Rino Bau und Transport GmbH & Co. KG

Ursula Maier, Geschäftsführerin der Maier GmbH, lobte den Gründer von Rino Bau, Jochen Baur, dafür, dass er 1997 im Alter von 28 Jahren in den Bereichen Abbruch, Recycling und Gefahrstoffsanierung eine lukrative Marktnische im rückläufigen Bausektor erschlossen hat. Jochen Baur und seine 24-köpfige Mannschaft reißen Gebäude ab, kümmern sich um die Entsorgung des Abbruchmaterials oder sanieren riesige Flächen wie etwa die der ehemaligen französischen Kaserne in Baden-Baden. Rückbau und Umnutzung sind die Schlagwörter, auf denen sein Unternehmenskonzept fußt.

Durch Zertifizierungen und Lehrgänge kann das Unternehmen auch die Beseitigung von Gefahrstoffen wie Asbest anbieten. Das Zertifikat Entsorgungsfachbetrieb und sehr gut ausgebildete Mitarbeiter verschaffen dem Unternehmen einen erheblichen Know-how-Vorsprung gegenüber Mitbewerbern aus der Baubranche. Trotz der riesigen Investitionen in Maschinen und in seinen Fuhrpark - „ich habe keine Angst vor großen Zahlen“, sagt Jochen Baur von sich selbst - gibt sich der Unternehmer mit seinem bisherigen Erfolg noch lange nicht zufrieden. Vor vier Jahren hat er selbst in Renchen das Gelände der ehemaligen französischen Kaserne gekauft, einen Gewerbepark darauf errichtet, Gebäude vermietet und den eigenen Firmensitz dorthin verlegt.

Damit hat er die Grundlage für seine Expansionspläne gelegt. Sein Tätigkeitsfeld will er auf ganz Süddeutschland ausdehnen. Eine stationäre Bauschuttrecyclinganlage, ein Recyclingcenter sowie eine Filiale seines Unternehmens sind in Planung.

Weitere Bilder der Preisträger und der Preisverleihung finden sie im Bereich Presse

Kontaktadresse

Rino Bau und Transport GmbH & Co. KG
Zehn Jeuch 1
77871 Renchen

Tel. 07843 993810
www.rino-abbruch.de