16.04.2014|Stuttgart

Starkes Teilnehmerfeld beim Landespreis für junge Unternehmen in Baden-Württemberg

Fast 4.500 Teilnehmer in 16 Jahren: Der Landespreis für junge Unternehmen gehört nicht nur zu den renommiertesten, sondern auch zu den teilnahmestärksten Unternehmerpreisen in Deutschland. Mit 390 Bewerbungen war die Resonanz auch in der 10. Auflage an der zweijährlich von der baden-württembergischen Landesregierung und der L-Bank vergebenen Auszeichnung überwältigend. „Noch beeindruckender als die große Teilnehmeranzahl ist die hohe Qualität der Einreichungen“, freut sich Christian Brand, der Vorsitzende des Vorstandes der L-Bank.

Brand: „Das breite Spektrum der Bewerbungen zeigt, dass es in Baden-Württemberg unglaublich viele junge Unternehmen gibt, die sich mit spannenden Themen selbständig machen. Von Gründungsmüdigkeit keine Spur.“ Traditionelle Gewerke gehören ebenso zu den Bewerbern wie High-Tech-Unternehmen aus dem IT- oder Medizintechnikbereich. Bereits etabliertere Unternehmen messen sich mit frisch gegründeten, Betriebe mit 50 oder mehr Mitarbeitern treffen auf Kleinstbetriebe.

Nach einer Vorauswahl werden die besten Unternehmen im Sommer für den Landespreis nominiert. Sie werden eingeladen, sich und ihre Geschäftsidee in zwei Runden vor einer Jury aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Medien zu präsentieren. „Wichtig sind Vorbildfunktion, Kompetenz, unternehmerische Leistung, Erfolg oder Nachhaltigkeit des teilnehmenden Betriebs. Dabei sind neben pfiffigen Ideen und innovativen Konzepten vor allem Unternehmerpersönlichkeit sowie soziales und unternehmerisches Engagement von Bedeutung“, unterstreicht Staatsrätin Gisela Erler als Vertreterin der Landesregierung die Auswahlkriterien der Juroren. „Am Ende stehen zehn Unternehmen als Landespreisträger fest, die eine Vorbildfunktion haben und Verantwortung für unsere Wirtschaft und Gesellschaft übernehmen.“ Um auch das erfolgreiche Führen kleinerer Unternehmen zu würdigen, wird 2014 zum zweiten Mal ein Zusatzpreis für Betriebe mit weniger als zehn Mitarbeitern vergeben.

Die Top-10-Unternehmen werden am 19. November 2014 in einer feierlichen Preisverleihung durch Ministerpräsident Winfried Kretschmann und den Vorsitzenden des Vorstands der L-Bank im Neuen Schloss in Stuttgart geehrt. Dabei warten insgesamt 100.000 Euro an Geldpreisen auf die drei erstplatzierten Preisträger und den Gewinner des Zusatzpreises.

Pressebilder unter www.landespreis-bw.de/pressefotos

Twitter-Hashtag für den Landespreis: #Landespreis

Ihre Ansprechpartner bei der L-Bank:
Cordula Bräuninger, Tel. 0721 150-1259, cordula.braeuninger@l-bank.de
Detlef Grabowski, Tel. 0721 150-1333, detlef.grabowski@l-bank.de

Ihr Ansprechpartner im Staatsministerium:
Christoph Neethen, Tel. 0711 2153-310, christoph.neethen@stm.bwl.de

Hinweis: Der Landespreis für junge Unternehmen ist der höchstdotierte Unternehmerpreis in Deutschland. Platz 1 erhält ein Preisgeld von 40.000 Euro, Platz 2 von 30.000 Euro, Platz 3 sowie der Zusatzpreis für Unternehmen mit weniger als 10 Mitarbeitern erhalten jeweils 15.000 Euro. Die Unternehmer auf den ersten drei Plätzen sowie der Zusatzpreis werden als Landespreisträger ausgezeichnet. Die sechs weiteren Top-10-Unternehmer erhalten Sachpreise und Urkunden. Teilnahmeberechtigt waren Unternehmen, die 2003 oder später gegründet oder übernommen worden sind.

Downloads

  • Presseinformation: Landespreis 2014 Bewerberzahlen

    PDF (28 kB)